Step 1: Der Wunsch

Seit Wochen habe ich das Verlangen ein Visuelles Ausgabegerät in der Küche zu haben. Befriedigt hatte ich diesen Wunsch vorerst, indem ich mein TV Gerät ständig zwischen meinem Zimmer und Küche hin- und hertrage, je nachdem wo ich es gerade brauche. Das hatte allerdings zwei unakzeptable Nachteile.

1. Das hin- und hertragen ist doof.

2. Der Fernseher ist zu klobig und nimmt neben der Bank zuviel Platz weg.

Die Premiumlösung wäre jetzt natürlich ein geiler LCD-TV oder Plasma an der Küchenwand.

Unrealistisch.. … Sch….ade

KITT's back

NBC lässt die Legendäre Serie „Knight Rider“ wiederauferstehen.

Hier ein Teaser, der erahnen lässt, dass die Reinkanation von KITT ein neuer Ford Mustang seien wird.

Kitt Teaser

klickt auf das Bild um zum Teaser zu gelangen.

Ich sehs Positiv

Hmm … seh ichs nun Positiv oder Negativ?

Grade wollte ich mich auf den Weg nach Hause zu meinen Eltern machen, da fiel mir nach dem Hinsetzen in der S-Bahn auf:

ACH DU SCHEIßE … Geschenke zuhause vergessen 🙁

Blitzartig entschied ich mich fix wieder aus der Bahn zu springen.

Nun sitze ich hier und muss ne Stunde warten ^^

Ich seh’s Positiv. Mir hätts ja auch erst in Werl auffallen können. Und lieber ne Stunde später MIT Geschenke kommen, als pünktlich und OHNE.

Oder?

"Batman Begins" Returns

Mit Batman: The Dark Knight kommt im nächsten Sommer das Sequel zu Batman Begins in die Kinos. Da mir Christian Bale in der Rolle des Batmans, sowie auch der ganze Film, sehr gefallen hat, freue ich mich drauf Batman gegen meinen Lieblings Schurken (Den Joker gespielt von Heath Ledger) antreten zu sehen.

Hier der aktuelle Trailer …. macht Lust.

Probleme auf der Zielgeraden

Auf der Zielgerade in Richtung der Weiten des World Wide Webs ist dieser Blog mal wieder gestoplpert. Vor ca. einer Woche habe ich mich mal eben des Mini-Projektes (Blog auf einen Online-Webspace portieren) angenommen. Kleinere erwartete Probleme (Falsche PHP Versonen, Falsche Links im Blog, Falsche Rechte auf dem Webserver, etc) waren schnell aus dem Weg geräumt.

Dann jedoch der Stolperstein.

Fatal error: Allowed memory size of 8388608 bytes exhausted (tried to allocate 19456 bytes)

Mein Provider, Freenet, bei dem ich meine Domain www.daniel-gebauer.de gehostet habe, stellt mir laut dem „memory_limit“ Parameter in der „php.ini “ maximal 8MB zu Verfügung. Viel zu wenig um ein CMS wie WordPress zu hosten.

Danach leitete ich sofort einen Providerwechsel samt Domainmitnahme ein. Ich hoffe das klappt dann irgendwann. Solange läuft der Blog nun doch wieder auf unserem WG-Server.

Und die Moral von der Geschichte: „Wieso muss sich immer alles so verkomplizieren? Sage nie „Mal eben“! „

Ne, doch nicht….

Aus Tele2 wird nun doch nicht Alice.

Lang lang hat es gedauert, aber nun haben wir doch Tatsächlich Internet. Und zwar doch noch von Tele2.

Was ist passiert?

Nun, gestern Abend (Wollte eigentlich mit meiner Freundin einen Film gucken), habe ich auf Fragen meines Mitbewohners hin mal die, vom Techniker installierte, TAE-Dose abgemacht und mir die Verkabelung angesehen.Dabei bin ich ersteinmal aus allen Wolken gefallen. So ein Kabelsalat wie in dieser Wand habe ich noch nie gesehen.

Naja, da wir ja nun einen Film gucken wollten, haben wir das auch noch getan. Nachts um halb 1, nachdem ich meine Freundin zum Auto gebracht hatte, überkam mich dann der Drang mir doch „noch mal eben“ die Dose anzusehen. Die erste Stunde habe ich damit verbracht alle Kabel, die da aus den insgesamt 3 Löchern in der Wand kommen zu sortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Die nächste Stunde, habe ich mich im Internet schlau gemacht über TAE-Dosen und Telefonkabel. Gott sei dank haben wir ja noch unsere 3GB Wohnheims Quota!

Als ich mich nun also tief in der 3ten Stunde des noch jungen Tages befand, dämmerte mir etwas. Der Techniker, der unseren Anschluss installiert hatte, war wohl nicht ganz der talentierteste. Kurz gesagt: „Es waren einfach die falschen Kabel an die TAE-Dose angeschlossen.“

Nun machte ich mich auf, alle möglichen Kabel mittels „Anhalten des Telefonsteckers an die Kabel“ zu durchforsten. So hatte ich es zumindest vor, nur klappte es auf Anhieb. Denn es waren – wenig überraschend – genau die Kabel, die in die beiden ersten Anschlüsse einer TAE-Dose kommen. Das Rote, und das Rote mit Schwarzen Ringen. Eigentlich komisch, dass das der Techniker nicht wusste. Naja, egal, vielleicht hatte er es ja nicht so mit Farben.

Nach einer weiteren Stunde, in der ich kleine Hürden zu überwinden hatte, die daher rühren, dass ich keine Übung im Umgang mit Verkabelungen von Telefonanlagen habe, sowie, dass ich über ungenügendes Werkzeug verfügte, war dann alles installiert.

Der Router stellte eine Verbindung zum Tele2 DSL Netz her und ich war überglücklich.

end episode 1 —

begin episode 2 —

Nun begann ich den Router zu Konfigurieren. Mittels Login auf die Weboberfläche des Speedtouch Routers, nahm ich alle nötigen Einstellungen vor. Abschließend wollte ich noch ein Passwort für den Login setzen. Danach konnte ich leider nicht mehr auf das Gerät zugreifen. Nach kurzer Online-Recherche stellte sich herraus, dass das wohl ein bekanntes Problem ist. Einzige Lösung….. Reset des Routers. Wie ich vorher bereits befürchtete, habe ich mit dem Reset, auch die von Tele2 installierten Zugangsdaten im Router gelöscht. Das wars dann also schon wieder mit dem Vergnügen Internet.

Nach einem kurzen Blick auf die Uhr, fiel ich um 5 Uhr müde in mein Bett.

end episode 2 —

begin episode 3 —

Am nächsten Morgen folgte nun der nötige Telefon-Marathon. In der bekannt günstigen 99ct Hotline von Tele2 hing ich auch diesmal wieder nur knapp 8 Minuten in der Warteschleife, ehe ich meine Anliegen darlegen konnte. Hat dann auch alles wunderbar geklappt. Neue Störung eingetragen, Wiederruf wiederrufen. Fertig.

Für die Alice Bestellung noch eben fix ein Brief aufgesetzt, dass ich laut Fernabsatzgesetz zurücktrete. Das wars…

Am nächsten Morgen erreichte mich die Frohe Botschaft per SMS… Störung behoben…

end episode 3 —