Meine WordPress Plugins

So einen Artikel wollte ich schon lange mal wieder geschrieben haben, denn ich lese bzw. überfliege die immer gerne, wenn ich sie in anderen Blogs mal zu sehen bekomme. Also kein großes Geplänkel vorweg, das sind die WordPress Plugins die im Moment aktiv sind hier im Blog.

Advertising Manager

Einfach den jeweiligen Code der Werbemittel in dem Plugin hinterlegen und dann im Blog nutzen. Entweder per Widget in den Sidebars, oder über ein kurzes PHP Code-Schnipsel welches man irgendwo im Template platziert.

Alter Feed Links

Simples Plugin um den Standard Feed des Blogs an allen stellen umzubiegen. Wird glaube ich über nen Redirect in der .htaccess realisiert, könnte man also genauso gut auch per Hand machen.

Antispam Bee

Herrliches Plugin was Kommentar Spam Bots den Krieg erklärt. Sehr ausgereift und funktioniert prächtig! Man muss nichts konfigurieren, einfach installieren fertig. Wie man es von Sergej Müller gewohnt ist. Sollte eigentlich in keinem WordPressblog fehlen.

A Year Before

Ein kleines Widget für die Sidebar welches Artikel aus der Vergangenheit wieder hervorkramen kann. Bei mir ist es so konfiguriert, dass es einen Artikel der genau ein Jahr zuvor veröffentlicht wurde anzeigt.

Do Follow

Klein aber fein und sollte natürlich in keinem Blog fehlen. Es befreit euren Blog von NoFollow Links. Eine gute Sache, damit es sich auch für andere lohnt Kommentare bei euch zu schrieben. Konfigurationsmöglichkeiten gibt es natürlich keine. Es funktioniert einfach.


FeedStats


Nichts was euch das Backend von Feedburner nicht auch anzeigen könnte, aber wenn ihr euch dort nicht ständig einloggen wollt und trotzdem ab und zu mal einen kurzen Blick darauf werfen wollt ob und wie euer Feed so abgerufen wird stellt euch FeedStats dies in eurem WordPress Dashboard dar.


Google Analyticator


Dieses Plugin bindet euch ein paar Google Analytics Statistiken in euer Backend ein und übernimmt auch das Platzieren des Analytic Codes für euch. Sehr praktisch. Wirkt ausgereift.


jQuery-Pagebar

Macht es einfacher durch das Blog zu blättern und schaut dabei auch noch hübsch aus. Über das AdminMenü kann man die Optik und das Verhalten auch noch detailiert konfigurieren.


jQuery Lightbox

Sorgt für den bekannten Lightbox Effekt in Blogs wenn man auf Photos klickt. Dafür gibt es mittlerweile unzählige Plugins und die können teilweise noch was was ich alles für Sachen. Das hier ist recht simpel. Installieren, fertig! Ein paar Einstellungsmöglichkeiten gibt es im Backend aber trotzdem.

Mit jQuery kann man einfach echt tolles Zeugs anstellen, müsste ich mich auch nochmal weitergehen mit befassen in der nächsten Zeit.

Simple Feed Copyright

Noch eins dieser Plugins die eine Kleinigkeit tun und so gut wie keine Konfiguration beötigen. Dieses Plugin fügt eurem NewsFeed am Ende immer jeweils eine kleine Copyright Notiz von euch hinzu.

Im Web gibt es nämlich böse, oder blöde Leute, wie man es sieht, die einfach euren NewsFeed auslesen und den Inhalt dann als ihren auf irgendwelchen Webseiten ausgeben. Das Löst das Problem zwar nicht vollends, aber es macht es den stupidesten Content Dieben wenigstens eine Kleinigkeit schwerer.

Smart Youtube


Hilft beim einbetten von Youtube Videos. Einmal im Backend eingestellt, wie man die Videos gerne hier eingebettet haben möchte und ab dann braucht ihr nicht mehr den kompletten Youtube Embedcode in eure Artikel packen, sondern einfach nur den Link zum Video.


Subscribe To „Double-Opt-In“ Comments

Schade, das das kein Feature von WordPress ist, wundert mich eigentlich. Aber dann nehmen wir halt dieses Plugin. Das „Double-Opt-In“ ist „nötig“ weil es glaube ich mal vor einiger Zeit in der Deustchen Bloggosphäre eine Abmahnung und darauffolgende Diskussion gab ob es rechtlich bedenklich ist theoretisch die Möglichkeit bereitzustellen, dass Leute die Mail-Adressen von fremden bei dir benutzen könnten. Hab ich aber nie ganz kapiert.

WordPress Facebook Fan Box Widget

Implementiert ein Sidebar Widget mit der LikeBox und den Facebook Like Button unter den Artikeln. Kann man auch noch ganz gut konfigurieren. Top Plugin und macht genau das was die meisten brauchen.

Damit das Ganze Sinn macht braucht ihr natürlich noch ne Facebook Fanpage für eure Homepage.

Warum da auf den Screenie Photos doppelt vorkommen wundert mich etwas.

WP-Memory-Usage

Eine Zeit lang hatte ich mal erhebliche Probleme hier im Blog, da ich an die Grenzen des vom Provider zur Verfügung gestellten PHP Memory Limits, von damals 32MB und später 48MB, gestoßen bin. Seit dem beruhigt mich der Anblick des Plugins immer mal wieder.

Und wie ihr seht hat mein Provider auch reagiert und das Limit erhöht. Und das ohne Aufpreis!

WP Google Latitude

Ein Latitude Widget für die Sidebar. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

wpSEO

Das einzige WordPress Plugin für das ich jemals Geld ausgegeben habe. Ob es sich lohnt? Gute Frage, die ich nicht beantworten kann, da ich es immer schon nutze. Aber da es von Sergej Müller kommt und er für gute WordPress Plugins bekant ist und wpSeo auch einen guten Ruf genießt habe ich Vertrauen.

Das Plugin hat unzählige Konfigurationsmöglichkeiten und optimiert euren Blog für die Bots der Suchmaschinen.

WP Super Cache

Sollte auch in keinem Blog fehlen. Das Plugin optimiert die Zugriffszeiten auf euren Blog, indem es von euren dynamischen Seiten statische Kopien ablegt, die es dem Besucher dann bei Bedarf anbeiten kann ohne die Seite neu dynamisch zu generieren. Das verkürzt die Ladezeiten.

Wer die genaue Funktionsweise kennenlernen will kann ja mal danach googeln. Das Plugin gibt es mittlerweile schon Urzeiten und es wird auch seitdem immer aktiv daran entwickelt. Daher kann es als sehr ausgereift angesehen werden.

Wenn man jedoch gerade etwas am Blog rumbastelt sollte man nicht vergessen es temporär auszuschalten 😉

So das war es dann auch schon. Wenn ihr bei euch ein Plugin im Einsatz habt, von dem ihr meint, dass ich das unbedingt noch gebrauchen sollte oder damit eines der bestehenden ersetzen sollte, dann raus mit der Sprache!

Schreibe einen Kommentar