Wenn HSV Problembär Bruno zum Schadbär wird

Vor 4 Jahren gab es unruhige Nächte in Bayern wegen des Problembärs Bruno. Derzeit wiederholen sich die Ereignisse im Norden unserer Republik.

Der Hamburger Sportverein hat spätestens seit der Arbeitsverweigerung gegen die TSG Hoffenheim am heutigen Sonntag auch seinen Problembär Bruno. Wir dürfen gespannt sein, ob die Hamburger sich dieses Problem ähnlich konsequent entledigen wie seinerzeit die Bayern.

Einen mehr oder weniger hübschen Nebeneffekt hatte die gradiose 1:5 Niederlage der Hamburger heute allerdings auch noch. Dem BVB ist nun offiziell in der Saison 09/10 der Platz 6 in der Tabelle nicht mehr zu nehmen. Bedeutet: EuroLeague Qualifikation geschafft!

Selbstverständlich freue ich mich riesig für meinen BVB. Trotzdem hätte ich es einen Tick cooler gefunden, wenn die endgültige Qualifikation erst am kommenden Spieltag klargemacht worden würde. Euphorietechnisch wäre das im Stadion beim letzten Heimspiel nämlich noch besser gekommen. Was soll’s! Können wir nun in Ruhe von Platz 3 träumen.

Und um nochmal auf das Ursprungsthema zurückzukommen gibt es hier nochmal die Zusammenfassung der Problematik um den Bayrischen Problembär, vom ausgewiesenen Problembär-Expeten Edmund Stoiber.

httpv://www.youtube.com/watch?v=bWcIimwhkr8

Zum Schluß sei an dieser Stelle auf ein neues Feature im Blog hingewiesen. Den Facebook-Like Button. Dieser geht derzeit durch viele Medien, wird sogar als „GoogleKiller“ gehandelt. Soweit möchte ich zwar vorerst noch nicht gehen, aber als Service biete ich ihn natürlich nun auch an.

Wer den Button nicht mag, der hat an dieser Stelle übrigens die einzigartige Chance mir 1. In den Kommentaren zu schreiben wieso nicht und 2. Den Button einfach zu ignorieren und ihn nicht zu benutzen.

|

|

V

Schreibe einen Kommentar